Montag, 1. August 2011

Das Geheimnis des klassischen Kleiderschranks

Entgegen einer weitverbreiteten Meinung ist es nicht übermäßig teuer, sich klassich und stilvoll zu kleiden. Ich werde gelegentlich gefragt, wie um alles in der Welt ich mir diesen "Juristenstil" nur leisten könnte. Das große Geheimnis ist folgendes: 1. psssst!Ich bin gar keine Juristin! und 2. Ich kaufe den Großteil meiner Kleidung, wie die meisten Menschen meines Alters, in Highstreet-Läden wie Zara, H&M oder Benetton. Allerdings suche ich mir hier eher klassische Stücke aus. Blusen, Pullover und Cardigans kaufe ich bei Benetton, manchmal auch bei H&M. Dort gibt es übrigens auch großartige Poloshirts, T-Shirts, Bikinis sowieso und manchmal auch schöne Nachtwäsche, ohne (!) Hello-Kitty-Aufdruck. Bei Zara finde ich eigentlich immer irgendetwas. Vor allem Kleider und Hosen. Bei Schuhen achte ich auf Qualität, gebe auch gerne etwas mehr Geld aus und trage sie dafür aber jahrelang, zum Beispiel meine Timberlands. Taschen müssen zeitlos sein und sich gut mit allem kombinieren lassen. Da habe ich einfach einen Bund für's Leben mit den Taschen von Longchamp geschlossen. 
Manchmal packen mich allerdings wilde Anfälle von Shoppingwahn und ich kaufe wahllos alles was mir in die Finger kommt, bestelle im Internet bis ich völlig den Überblick verliere und probiere Stilrichtungen, die überhaupt nicht zu mir passen. Nach etwa einem Monat sind diese Phasen aber vorbei und dann stehe ich fassungslos vor meinem Kleiderschrank und frage mich, was ich denn nur gedacht habe, als ich mir einen schrecklichen camelbraunen Maxirock aus Viskose gekauft habe. Oder eine Blümchenbluse mit Schleife. Oder eine Schultasche aus Lederimitat mit viel zu langem Riemen. Oder einen burgunderroten Faltenrock. Oder ein künstlich gealtertes Band-T-Shirt. Oder eine klappernde Kette in Blätteroptik.Oder, oder, oder.... 
Die meiste Zeit über schaffe ich es aber, meinem Stil treu zu bleiben. Wichtig ist es - ich predige es immer wieder und überall - seine Kleidung und sich selbst zu pflegen. Eine Bluse muss nicht von Ralph Lauren sein, ein Exemplar von H&M sieht genauso edel aus, wenn sie nur gebügelt ist! 




Kommentare:

  1. Mir gefällt das auch und den Bund fürs Leben mit Longchamp habe ich, glaube ich, auch geschlossen ;-)

    AntwortenLöschen