Dienstag, 31. Januar 2012

Tagesoutfit: Eingekuschelt bei -5°Celsius

Eine Frage, die mich jedes Jahr auf's Neue umtreibt: Wie komme ich gut gestylt durch den Winter ohne dabei den Kältetod zu sterben? Die meisten Modeblogs sind keine große Hilfe, da das fashionverrückte Volk wohl generell kein Temperaturempfinden besitzt. Anders kann ich mir die dünnen Mäntel und zarten Blusen nicht erklären. Um diesem Trend entgegenzuwirken und ein Zeichen zu setzen FÜR kuschelige Klamotten in eisiger  Kälte, gibt es heute - angesichts der deutschen Kältewelle - ein typisches Winteroutfit von mir. 
Damit man nicht wie ein Michelin-Männchen aussieht, rate ich zu figurbetonten Schnitten, lieber zwei dicken Schichten, statt unzähligen dünnen und - Geheimtipp - langärmligen Wolle-Seide-Unterhemden. Nicht gerade sexy, aber wunderbar warm! Außerdem achte ich auch im Winter darauf, bunte Farben zu tragen. Das hebt die Stimmung und man sticht sofort aus dem schwarzen Wintermantel - Einheitsbrei heraus!


Pullover, dicke Steppjacke, Handschuhe - Benetton
großes Wolltuch, Jeans, Chelsea Boots, weiße Bluse - Zara
Tasche - Liebeskind
Sonnenbrille - Ray Ban

Kommentare:

  1. Klassisch und Stilvoll. Perfekt !!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich lieben deinen Stil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry,soll heißen : Ich liebe deinen Stil ;)

      Löschen
  3. Super schön!! Woher hast Du nur diese tolle Steppjacke?! :-)

    AntwortenLöschen