Donnerstag, 3. Oktober 2013

Natürliches Make-Up für schnelle Schminkerinnen

Als ich kürzlich meine Beauty-Lieblinge vorgestellt habe, wurde ich gebeten, das Thema Kosmetik und Schmink-Routine etwas genauer vorzustellen. Einleitend muss ich dazu gestehen, dass ich ziemlich schmink-faul bin und auf diesem Gebiet selten ausgefallene Experimente wage. In der Regel lege ich den Fokus auf das Augen Make-up, wobei ich gelegentlich zwischen verschiedenen Looks wechsele. Hier stelle euch meinen momentanen Lieblingslook vor.

Schritt 1: Nachdem ich mein Gesicht mit einem Gesichtswasser gereinigt und eine Feuchtigkeitscreme verwendet habe, trage ich mit einem großen Pudepinsel einen einfachen hellen Gesichtspuder auf. Das verdeckt kleine Rötungen und Unreinheiten und wirkt wie ein Weichzeichner für das Gesicht. Dabei spare ich Augen- und Stirnpartie aus, da sich der Puder dort schnell in den kleinen Fältchen absetzt und sie zusätzlich betont. Im Moment verwende ich den Skin Finish Puder von Catrice in der Farbe #030 Honey Beige und bin mit dem Produkt sehr zufrieden.



Schritt 2: Als nächstes appliziere ich mit einem Rougepinsel Puderrouge auf den Wangen. Ich beginne am höchsten Punkt der Wangenknochen und verteile das Rouge von da aus mit leichtem Druck in Richtung der Schläfen. Damit es keine hässlichen Rougebalken, sondern ein natürliches Ergebnis gibt, verwende ich zuerst lieber weniger und arbeite gegebenenfalls noch einmal nach. Am liebsten benutze ich Puderrouge in Pfirsichnuancen. Im Moment: Skinmatchblush von Astor # 002 Peachy Coral.


Schritt 3: Die Augenbrauen werden mit einem simplen Kajalstift in softem Braunton nachgezogen und in Form gebürstet. Die Farbe sollte nicht viel dunkler als eure Augenbrauen sein. Dann trage ich auf Ober-und Unterlid eine Eyeshadow Base auf. Das ist bei mir unerlässlich, da das Augen Make-Up sonst nach kurzer Zeit mit unbekanntem Ziel verschwunden ist (wo geht es wohl hin?). Hier habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Eyeshadow Base von Manhattan gemacht, die ich regelmäßig nachkaufe. 


Schritt 4: Jetzt kommt meine aktuelle Lieblingslidschattenpalette (was für ein Wortmonstrum!) zum Einsatz. Nach langer Suche habe ich mich für die Absolute Nude Eyeshadow Palette von Catrice entscheiden und bin damit sehr glücklich. Allerdings weiss ich nicht, ob sie im Moment noch erhältlich ist. Mit einer schimmernden Nuance, die ich hier mal als moccafarben bezeichne, betone ich das Oberlid. Dabei verteile ich die Farbe am Wimpernkranz kräftiger und blende sie nach oben hin mit den Fingern aus. Auf das Unterlid tupfe ich dann ein dunkles Schokobraun, das ich für einen weicheren Effekt ein bisschen verwische. 

An Tagen, an denen ich etwas müde aussehe, verteile ich außerdem mit den Fingern noch einen cremefarbenen schimmernden Lidschatten als Highlighter von den Wangenknochen bis zum äußersten Punkt der Augenbrauen. So sieht man gleich sehr viel frischer aus.




Schritt 5: Zum Schluss biege ich meine Wimpern noch mit der Wimpernzange in Form und tusche sie mit schwarzer Mascara. Zur Zeit benutze ich die Hypnose Star Mascara von Lancome. Ich kann aber auch beinahe sämtliche Volumenmascaras aus dem Hause Jade wärmstens empfehlen!




Kommentare:

  1. Das Rouge ist wirklich sehr schön - ist mir bisher in der Drogerie gar nicht aufgefallen.

    Ich beneide dich, dass du nur Puder für eine perfekte Haut brauchst... ;)

    Wimpernzange brauche ich zum Glück nicht (glaube wäre dafür zu tollpatschig am Morgen); habe Glück und meine Wimpern sind von Natur aus sehr stark nach oben gekrümmt (sagt man das so!??!)

    Lidschatten-Base besitze ich zwar von ZOEVA verwende diese aber aktuell kaum, da ich meine Lider vor dem Auftrag des Lidschattens abpudere und somit nichts verrutscht!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe auch die lidschattenpalette von catrice.welche produkte benutzt du denn zur gesichtspflege?du hast wirklich eine tolle haut :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schön! Würdest du mal deine Hautpflegeroutine/Produkte vorstellen? Deine Haut ist so toll! :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Seeperlen,

    folgende Schuhe habe ich mir gekauft und leider fallen mir gerade recht wenig Kombinationsmöglichkeiten ein. Vielleicht hast Du eine tolle Idee...

    http://www.google.de/imgres?client=safari&rls=en&biw=1440&bih=822&tbm=isch&tbnid=WgVWzGLP-R6WGM:&imgrefurl=http://www.goertz.de/Schuhe/Damen/Tommy-Hilfiger/Stiefelette-WINONA-1B/gelb/0000042168901,de_DE,pd.html&docid=-um72119t0qqBM&imgurl=http://i.bilder-goertz.de/is/image/goertz/original/large_40_0000042168901_000_products&w=303&h=352&ei=lgVQUtqULIyFtQa7rYHAAQ&zoom=1&iact=hc&vpx=1098&vpy=364&dur=1708&hovh=242&hovw=208&tx=96&ty=99&page=1&tbnh=137&tbnw=129&start=0&ndsp=49&ved=1t:429,r:37,s:0,i:196

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den zweiten Link kann ich leider nicht öffnen. Die gelben Hilfiger Boots finde ich super toll! Ich würde sie zum Beispiel zu einem Ouftit in Naturtönen kombinieren, also eine schokobraune Lederhose, wie es sie gerade bei Zara gibt zu einem Pullover in einem schönen Braunton und einer passenden Tasche und dann als Knaller die gelben Boots. Oder zu dunkelblauen Jeans, einem Zopfstrickpulli in creme und einer schönen Kette. Oder mit einem Ouftfit ganz in dunkelblau. Auch diese Kombination finde ich ganz toll: http://www.classygirlswearpearls.com/2013/01/job-hunters.html Auf dem Bild sind es zwar Hunter Gummistiefel, aber man kann das auch sehr gut mit den Hilfiger Boots tragen.

      Löschen
  5. Über eine Hautpflegeroutine Vorstellung: morgens - abends würde ich mich auch freuen!!

    AntwortenLöschen