Montag, 11. November 2013

Alle meine Perlen

Es erstaunt mich selbst, dass ich es noch nicht früher getan habe. Heute wird dieses kolossale Versäumnis jedenfalls nachgeholt. Ich lasse euch einen Blick in meine Schmuckschatulle werfen und zeige euch meinen Perlenschmuck. 

Ich liebe Perlen und trage sie eigentlich wirklich jeden Tag, meistens in Form meiner Perlenohrstecker. Sie sind so schlicht, aber gleichzeitig unheimlich edel und elegant. Zum kleinen Schwarzen sehen sie genauso passend aus, wie zum Casual Look. Jackie Kennedy hatte ganz recht: Perlen sind einfach immer passend. Finde ich zumindest. Meine Sammlung an Perlenschmuck ist im Laufe der Jahre angewachsen und wieder geschrumpft. Natürlich handelt es sich bei den meisten Schmuckstücken nicht um echte Perlen, aber das stört mich nicht. Im hohen Alter werde ich mich über und über mit echten Perlenschnüren behängen (hoffe ich zumindest) , aber im Moment behelfe ich mir so. 

Eigentlich mag ich keine Läden für Modeschmuck, weil dort meistens alles viel zu voll hängt und der Schmuck dadurch gleich irgendwie wertlos aussieht. Es gibt ja so viel davon. Aber ab und zu stöbere ich eben doch durch Läden wie Six oder Bijou Brigitte. Dort gibt es nämlich oft sehr schönen Perlenschmuck, der wirklich gut und nicht billig aussieht. Und das ist mir am wichtigsten. Ich trage am liebsten schlichte Schmuckstücke ohne viel Glitzer oder Verzierungen. Abends finde ich dezente hängende Perlen sehr schön. 

Ketten trage ich eher selten. Da habe ich neben meiner Seeperlenkette noch eine schlichte einreihige und eine sehr lange Perlenkette. Die kann man einfach so als lange Perlenschnur tragen oder mehrfach wickeln. Außerdem habe ich noch eine einzelne Perle an einer durchsichtigen Schnur, die dann knapp unter dem Hals zu schweben scheint, was zu bestimmten Kleidungsstücken sehr schön aussieht. 

Eine Weile hatte ich sehr viele schlichte Perlenarmbänder, von denen ich dann oft auch mehrere zusammengetragen habe. Aber irgendwie habe ich die meisten davon bei meinem Umzug verloren und gerade ist nur ein eins übrig. Das muss ich bei Gelegenheit ändern, denn Armbänder trage ich wirklich sehr gerne.


In den letzten Monaten sind einige Schmuckstücke aus meiner Sammlung kaputt gegangen. Modeschmuck hält eben nicht ewig. Das ist wirklich ein Nachteil, denn oft kann ich die Sachen dann nicht mehr nachkaufen, weil sie aus dem Sortiment genommen wurden. Bis jetzt bin ich auch noch nicht dazu gekommen, die Stücke zu ersetzen. Deswegen ist meine Sammlung gerade etwas kleiner als sonst. Meine liebstes Schmuckstück sind noch immer die Perlenohrstecker, die ich von meiner Mama zum 16. Geburtstag bekommen habe. Die echten Perlen erkennt man bei genauerem Hinsehen auch gleich an ihrem wunderschönen Perlmuttschimmer. 





Nachtrag: Um die ganze Aufregung vielleicht etwas zu relativieren, möchte ich nachträglich anmerken, dass ich durchaus echte Perlen, die besagten Ohrstecker besitze. Sie sind neben meiner Uhr auch das einzige Schmuckstück, das ich täglich trage. Ansonsten trage ich sehr selten Schmuck. Meine Perlenketten benutze ich wirklich alle paar Monate und ich habe sie gekauft als ich ungefähr 18 Jahre alt war. Damals war mein Budget für Echtschmuck aus naheliegenden Gründen recht beschränkt. Gerade für junge Mädchen oder sporadische Schmuckträgerinnen finde ich diese Lösung absolut in Ordnung. Da ich kaum Schmuck trage, sah ich bisher keinerlei Bedarf mir zum Beispiel eine Kette aus echten Perlen anzuschaffen. Würde ich sie täglich anlegen, wäre mir das natürlich wesentlich wichtiger. In diesem Post wollte ich lediglich eine kleine völlig wertungsfreie Bestandsaufnahme machen und nicht den Vorzügen von Modeschmuck huldigen. 

Kommentare:

  1. Sorry, aber ein Kenner sieht sofort, dass es sich bei diesen "Schmuckstücken" nicht um echte Perlen handelt... Vielleicht könntest Du lieber etwas bei Kleidungsstücken sparen und Dir dafür wertigeren Schmuck zulegen? Ist nicht bös gemeint...

    LG

    AntwortenLöschen
  2. ... zu Kommentar 1) Sie hat ja auch geschrieben dass es sich um MODESCHMUCK handelt, und NICHT !!!!!
    um echte Perlen!!!
    Wer LESEN kann ist hier klar im Vorteil und versteht den Blog richtig!

    So nun zu meinem Kommentar... :)
    Die Kett von H&M mit den vielen Perlen habe ich mir vor kurzem auch zugelegt, sie ist sehr schön, riecht jedoch etwas komisch, deshalb überlege ich sie wieder umzutauschen, obwohl sie mir von der Art her gut gefällt!
    Die letzten beiden Ketten finde ich wunderschön!
    Ich selbst habe auch, bis auf ein Schmuckteil besteht aus echten Perlen, nur "nachgemachte".
    Ich finde es auch nicht weiter schlimm, weil Perlen immer sehr edel aussehen.
    Ob jetzt echt oder nicht finde ich spielt bei dieser Schmuckart erstmal eine untergeordnete Rolle.
    Lieber Perlen, als anderer billiger bunter Schmuck.
    Ich liebe auch Perlen!

    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  3. ... zu Kommentar 2, dessen Verfassers Stärke offensichtlich nicht im Nachdenken zu liegen scheint.... ;D: Ich habe mit meinem Kommentar lediglich meine Meinung zum Ausdruck gebracht: Man sieht den Perlen einfach an, dass sie nicht echt sind, sie wirken preiswert und wertlos, Punkt! Jemand mit Stil und Geschmack trägt so etwas nicht und spart sein Geld lieber für wertigeren Schmuck... Ich bin da einfach ehrlich...

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Anonym: Deine Meinung finde ich ok und sie ist Deine Meinung. So richig gefragt wird hier zwar nicht nach irgendwems Meinung, aber da die Möglichkeit besteht geben wir sie halt alle ab, daher hast auch Du das Recht Deine Meinung zu schreiben ;-) Ich weiß nicht wie alt Du bist, aber Seeperlen ist noch keine 40 und hat noch einige Zeit sich echten Schmuck anzuschaffen (was, wie sie schreibt auch ihr Ziel ist) und ich finde es rührend wenn man seinen Schmuck ob echt oder unecht liebt und plegt (der Wert eines Stückes definiert sich nicht immer nur über den Preis) und ehrlich gesagt habe ich unheimlich Respekt vor der lieben Blogschreiberin, denn sie hat einen klareren Stil als manch einer der schon einige Jahre mehr hinter sich hat (inklusive mir). Ich finde es klasse wie sie sich damit auseinander setzt und uns daran teilhaben läßt. Was mir persönlich an dem Kommentar nicht gefällt ist die Anonymität und die Schroffheit - und das ist meine Meinung nach der auch niemand gefragt hat. Wenn man genau ließt (ich hoffe da irre ich mich nicht) ist ein Paar Ohrringe echt und der Rest Modeschmuck - was ihn für mich nicht häßlich macht.

    Ich für meinen Teil bedanke mich für Deinen Post Seeperlen und besonders toll finde ich die Bilder an sich.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Perlen :)
    Danke dir für deinen Blog!
    Anonym 1 hat wohl zu viel Zeit um hier rum zu kritisieren... bin minnas Meinung!
    Ich liebe deinen Blog und lass dir von so jemand nichts verderben!

    Lg
    Penelope

    AntwortenLöschen
  6. 1. Blogs zielen darauf ab, die Meinungen anderer Personen einzuholen.
    2. Wer keine Perlen besitzt, sollte sich einfach einen Post über seinen "Perlenschmuck" sparen - das ist peinlich!
    3. Ein Blogger, der Artikel von Louis Vuitton, Gant, Tommy Hilfiger etc. besitzt, will kein Geld für echte Perlen haben? Das ist doch evident lächerlich!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katrin,

    es gibt echte Süßwasserperlen beim Juwelier schon für 20-40 Euro. Die Investition lohnt sich wirklich.

    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Deinen Blog Eintrag super. Ich habe auch nur Perlen. Man muss sich nicht immer nur teuren Schmuck kaufen. Ich habe echte Perlenohrringe, aber auch Deine Seeperlenkette. Beides ist wunderschön. Ich finde Deinen Look GROßARTIG :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich trage auch Perlen von Bijoux Brigitte und muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht wüßte wie ich sie anders nennen sollte, auch wenn es keine echten Perlen sind. Kunstperlen sind auch Perlen, Glasperlen auch - wie ja bei beiden der Name schon suggeriert. Von daher, lass Dich nicht ärgern, ich liebe Deinen Blog!
    Aber vielleicht mag uns die anonym-meckernde Posterin ja mal ihren Blog vorstellen? ;) Denn wer so über das Stilempfinden einer Bloggerin meckert sollte zumindest selbst bloggen. Und - ich wäre wirklich sehr gespannt darauf einen Blog kennen zu lernen in dem kein Modeschmuck vorkommt...
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kathrin.
    Wunderbarer Blog.
    Habe nur echte Perlen allerdings gibt es gegen "unechte" Perlen rein gar nichts einzuwenden :)
    Sie sehen fast aus wie richtige und sind weit hübscher als aller anderer Modeschmuck wie ich finde.

    Ich drück dich ganz herzlich.

    Liebe Grüße aus dem winterlichen Bayern.

    Jule

    AntwortenLöschen
  11. Hey ich mag deinen Blog sehr :) und die Ketten sind auch echt schön !:)

    AntwortenLöschen